Das Aufatmen ist spürbar

Nicht nur die Natur ist erwacht, auch wir dürfen langsam und allmählich aus der Enge des Homeoffice und der virtuellen Schule wieder hinaus, wieder mehr Freiheiten genießen.

Besonders schön können wir die gewaltige Kraft der Natur auf unseren Wiesen sehen.

 

Heilstoffe des Löwenzahn

Wer sich ein bisschen auskennt, kann ganz leicht den eigenen Speiseplan ergänzen und die vielen wertvollen Heilstoffe nutzen. Besonders hat es mit zur Zeit der Löwenzahn angetan, er ist zwar schon verblüht, doch Blätter und Wurzeln tragen weiterhin dazu bei uns zu stärken.

Der Löwenzahn ist eine der anpassungsfähigsten und vitalsten Pflanzen. Sie hilft bei Stauungen in Leber und Galle und löst Erstarrungen im Geist. Gerade zurzeit mussten wir viele Vorstellungen überprüfen, die Änderungen forderten uns heraus, neue Ideen für unser Zusammenleben werden gerade getestet. Es bleibt spannend! Der Löwenzahn dynamisiert uns bei Anpassungsprozessen, gibt uns Energie. Wir können ihn essen, riechen oder die Farbe mit den Augen trinken.

 

Wir starten den Seminarbetrieb wieder ab Juni!

Ihnen allen wünsche ich gute Impulse für die nächste Zeit.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen
Marianne Wiendl

 

 

Vielen Dank für das Bild von Pexels auf Pixabay

Getrennt und Herzverbunden Sehen

In diesem Jahr läuft alles anders! Ein Fest ohne gemeinsame Osternacht in der Kirche oder Osterbrunch mit Freunden fühlt sich bizarr an. Viele werden in diesem Jahr alleine ihr Osterfrühstück genießen. Gleichzeitig boomen die Konferenzschaltungen und das Treffen von Familien über Skype. Noch nie war der Bedarf zu Telefonieren so groß wie im Moment. Vielleicht müssen wir erst spüren, wie wichtig uns Gemeinschaft ist. David Brooks schreibt dazu in der New York Times:  Das große Paradox der Coronakrise besteht darin, dass wir getrennt werden mussten, um uns zusammen zu fühlen.

Neues zu unseren Online-Seminaren

Auch in der Sehakademie und unter uns Sehtrainer/innen ist eine große Verbundenheit zu spüren. Der Austausch ist enorm und es entstehen neue Ideen, Menschen, die bedürftige Augen haben zu unterstützen. Solange es notwendig ist auf den virtuellen Bereich auszuweichen, wird auch die Sehakademie verstärkt über Online-Seminare und telefonischer Beratung da sein.

Wir haben Seminare verschoben, siehe Seminarkalender, und wir bieten erstmalig das Seminar Gesunde Ernährung für die Augen über Online an. Bei Interesse einfach anmailen.

In Verbundenheit bleiben

Dann zeigen wir noch einen weiteren Weg der Verbindung untereinander an, ein feinstofflicher Weg.  Klinken Sie sich einfach am Mittwochabend um 19 Uhr über ihre Herzenergie mit ein. Aleke Weier und ich meditieren miteinander und laden ein mitzumachen. Ganz frei, jeder wie er mag und kann, einfach in liebevoller Verbindung.  Dazu ist weder das Telefon, noch der Computer notwendig. Wenn wir unser Herz öffnen sind wir miteinander verbunden.

Praxiszeiten nach den Osterferien

Und zu guter Letzt – die Praxis wird nach den Schulferien wieder ganz normal geöffnet sein. Für diejenigen denen es schwer fällt zu kommen biete ich weiterhin telefonische Beratung an.

T. 08151 – 911530.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine gesunde und zukunftstaugliche Entwicklung der Lage
und Frohe Ostern

Herzlichst Marianne Wiendl

 

Buchtitel: Herzverbunden Sehen,
Augenaufstellungen und Energiearbeit: Systemische Augentherapie – Band II
Verlag TreditionISBN-10:3746951089, ISBN-13:978-3746951089

Alles kann warten nur das Leben nicht!

Die ersten Wochen der Ausgangssperre sind vorbei. Unglaublich, wie schnell das gesellschaftliche Leben zum Erliegen gekommen ist. Cafés sind geschlossene, Biergärten verwaist, selbst am See gibt es nur vereinzelte Spaziergänger. Beim Aufstehen höre ich nur noch wenige Autos vorbeifahren, dafür ist das Vogelgezwitscher umso lauter. An die Ruhe könnte ich mich gewöhnen. Ohne Hektik aufstehen, gemütlich frühstücken fühlt sich gut an. Spazieren durch den Wald, zur Ruhe kommen.

Das was mir fehlt ist der Austausch mit anderen Menschen, mit meinen Schülern und Klienten. Das gemeinsame Erleben der so wunderbaren Augenübungen, das Erzählen und das gemeinsame Lernen. Das vermisse ich sehr!

Wie geht es weiter in der Sehakademie?

Das weiß im Moment keiner so genau. Es braucht neue Wege. Und ich bin dabei auszuloten, welche Möglichkeiten das Internet bietet. Schon verrückt, wie sehr wir jetzt auf den Computer angewiesen sind. Sobald die neuen Tools stehen, werden wir dies auf der Webseite unter Aktuelles bekannt geben und natürlich auch in unserem Infobrief, der 1 x im Monat verschickt wird. Weiter unten können sie sich gerne zum Infobrief anmelden. Falls Seminare verschoben werden müssen, schreiben wir die Kursteilnehmer direkt an. Wir versuchen Ersatztermine zu finden.

Wichtig:

Herzlich willkommen sind weiterhin alle die jetzt Rat und Unterstützung benötigen. Für diejenigen die nicht in die Praxis kommen können, biete ich telefonische Beratungen an.
Rufen Sie kurz an: T. 08151 – 911530.
Dann klären wir um was es geht und machen einen entsprechenden Telefontermin aus.

·       Repertorisation von homöopathischen Komplexmitteln

·       Sehübungen und Sehspiele besprechen

·       Coaching

Ihnen allen wünsche ich gute Impulse für die nächste Zeit.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen
Marianne Wiendl

 

Es gibt viele Gedanken zum Thema Gesundsein. Im Moment eine echte Herausforderung, gilt es doch das eigene Immunsystem zu stärken und stabil zu halten. Die Angst die durch die vielen Medienberichte täglich geschürt wird, verstärkt die Ohnmacht. Ausgeliefert zu sein, keine Wahl mehr zu haben, lässt Menschen erstarren. Latent haben das vor der Krise schon viele Menschen gespürt, jetzt verstärken sich die Symptome – und die Augen reagieren. Die Angst nimmt uns in den Bann, vermindert die Fähigkeit über den Tellerrand zu schauen.

Die innere Kraft stärken erreichen wir durch viele Übungen, auch aus dem Sehtraining. Die wichtigsten für die jetzige Zeit finden Sie hier:

Palmieren:
Nehmen Sie sich täglich eine Auszeit von 5 – 10 Minuten. Setzten Sie sich in einer bequemen Position an einen Tisch. Schirmen Sie mit ihren Händen ihre Augen ab. Schließen Sie Ihre Augen. Achten Sie dabei auf Ihre Atmung. Spüren sie ihre Füße, die gut auf dem Boden aufliegen, ihre Beine, Ihren Rücken Schultern und Arme. Egal was im Moment gerade um sie herum passiert, dieser Moment der inneren Ruhe hilft, sich wieder zu zentrieren.

Augenbewegungen:
Danach aktivieren Sie ihre Augen durch sanfte Bewegungen in alle Richtungen. Nehmen Sie die Schönheit ihrer Umwelt war, die Sonne die durch das Fenster scheint, und lassen Sie den Blick hin und her bzw. rauf und runter schweifen. Die Beweglichkeit ihrer Augen fördert auch das Auflösen der inneren Starre. Sie werden merken, das flexible Augen sie innerlich wieder weich werden lässt. Dann können sie wieder federnd sämtlichen Herausforderungen begegnen.

Der Blick wird wieder weit!

Marianne Wiendl

Immer wieder erstaunlich wie schnell es geht, dass sich alles wandelt. Was sich gestern noch als stabil und sicher zeigte, ist heute vollständig verändert. Die vermeintliche äußere Sicherheit ist auf dem Prüfstand, egal ob es sich dabei um die finanzielle Existenz handelt, das Versammlungsverbot oder die Angst davor zu erkranken, wir werden in einem hohen Maße mit unseren Ängsten konfrontiert. Da ist es besonders wichtig die inneren Ressourcen anzuzapfen und das eigene Grundvertrauen zu stärken.

Alles hat seinen Sinn! … heißt es.

Im Moment bestimmt eine große Herausforderung, diesen wahrzunehmen. Nur der Blick in die Natur, die uns zeigt wie sehr sie aufatmet, Lärm und Verschmutzung zurückgehen, lässt uns ahnen, dass es auch eine positive Seite gibt.

Für die Sehakademie heißt es im Moment, dass einige Kurse verschoben werden müssen. Die aktuellen neuen Daten können sie der Homepage entnehmen. Inwieweit weitere Verschiebungen notwendig sind, kann ich noch nicht beurteilen, wir halten Sie über unseren Infobrief und die Homepage auf dem laufenden.